Ingrid Pape

 

1958 geboren in Backnang
1978 Abitur in Winnenden

78-82 Studium Kunstgeschichte in Tübingen
82-83 Besuch einer Freien Kunstschule in Stuttgart
83-85 Kurse an der Margarethe-Hauschka-Schule für Kunsttherapie in Boll
85-88 Ausbildung und Überprüfung zur Heilpraktikerin in Berlin

Seit 1995 freischaffende Künstlerin, Mutter dreier Kinder

 

Ingrid Pape, freischaffende Künstlerin aus  Berglen setzt sich seit vielen Jahren mit allen Facetten des Lebens über die Ausdrucksform der Kunst auseinander.                 

"Es ist eine träumerische, fantasievolle Malerei, die viele Gefühle zulässt und surreal anmutet. Ihre Werke regen zum Nachdenken an, sind geheimnisumwoben und manchmal umgeben von einer Traurigkeit, die zugleich Leichtigkeit, Wärme und Energie ausstrahlt.

Es liegt ihr am Herzen, die Menschen mit ihrer Kunst zu berühren, neue Wege und Ideen des (Bewusst-) Seins zu ebnen, die scheinbar begrenzten Illusionen sollen aufgehoben werden. Die Freiheit, sich auf eigene Art und Weise Gedanken über die Aussage und Interpretation ihrer Bilder zu machen, bleibt stets vorhanden.

Ihre Liebe und Hingabe zur Kunst beschreibt sie so:
"Kunst ist wie eine lebhafte nuancierte Musik, voller Magie, die unsere Seele aufleben lässt!"